Programm Preise Gutscheine Schulvorstellung Filmvorschau Reservierung

Willkommen auf unserer Webseite

Schenken und Gutes tun!

1,00 € pro Dose geht an ERAL und den Förderkreis intensivpflegebedürftiger Kinder in Ulm

Nächste Sneak in Deutsch am 21.04.2014 um 22:00 Uhr

Für nur 4,50 Euro Eintritt!

Neu im Programm:

The Amazing Spider-Man 2 (2D und 3D)

Spider-Mans wichtigster Kampf ist schon immer der Kampf mit sich selbst gewesen: der ständige Konflikt zwischen den gewöhnlichen Verpflichtungen von Peter Parker und der außergewöhnlichen Verantwortung von Spider-Man. Aber - es ist toll, Spider-Man zu sein. Sich zwischen Wolkenkratzern hin und her zu schwingen, ist für Peter das Größte. Er genießt es, ein Held zu sein und Zeit mit Gwen zu verbringen. Doch Spider-Man zu sein, hat auch seinen Preis: Nur er kann die Bewohner New Yorks vor den furchteinflößenden Bösewichten schützen, die die Stadt bedrohen. Auch die Geister der Vergangenheit kehren zurück. Und als Electro auftaucht, muss sich Peter einem Gegner stellen, der viel mächtiger ist als er selbst. Und als sein alter Freund Harry Osborn auf der Bildfläche erscheint, erkennt Peter, dass alle seine Feinde eines gemeinsam haben: OsCorp.

© Union Filmtheater / Harald Schneider


Neu im Programm:

Die Schwarzen Brüder

Giorgio wächst als Kind armer Bergbauern im Tessin auf. Nach einem Unfall seiner Mutter hat die Familie kein Geld für den Arzt. So wird Giorgio als Kaminfegerjunge verkauft. Der „Mann mit der Narbe“, Antonio Luini, bringt ihn zusammen mit anderen nach Mailand. Während der Reise freundet sich Giorgio mit Alfredo an. In Mailand kommt Giorgio zum Kaminfegermeister Rossi. Eigentlich ein netter Kerl, wenn da nicht seine bösartige Frau wäre. Giorgio wird von ihrem Sohn Anselmo gedemütigt und bekommt kaum genug zu essen. Rossis kranke Tochter Angeletta steckt ihm hie und da etwas zu. Die Kaminfegerjungen riskieren tagtäglich ihr Leben, wenn sie durch die engen Schlote geschickt werden. Aber Giorgio gibt nicht auf: Mit seinen Freunden gründet er den Bund der „Schwarzen Brüder“. Sie halten zusammen, wehren sich gegen das Unrecht, verstricken sich in Kämpfe mit den Mailänder Straßenjungen, den Wölfen. Giorgios Freund Alfredo stirbt in Mailand an Tuberkulose. Bei der Beerdigung versöhnen sich die beiden Gruppen. Mit Hilfe der Wölfe planen sie schließlich ihre spektakuläre Flucht zurück in die Heimat.

Nach dem Romanklassiker aus dem Jahre 1941 von Lisa Tetzner und Kurt Held.

© Union Filmtheater / Harald Schneider